Auswahl von Geräten

beratung

und Zusammenstellung von gERÄTEN. UNSERE fACHARBEITER FÜHREN ES KOSTENFREI DURCH

ZUSAMMENSTELLUNG VON GERÄTEN

Bei der Projektgestaltung eines neuen Gebäudes oder der Energiemodernisierung des alten Gebäudes, hat die Europäische Union die Anwendung irgendeiner Wärmequelle, welche alle Wärmeverluste durch Haustrennwände und Belüftung mit einer Emission von 35 W/ m² ergänzen soll empfohlen.

Es muss bei einer Außentemperatur von -20°C einen Wärmekomfort im Raum von
+20°C gewährleisten. All das wird vom Thermozustand der Innentrennwände im Gebäude abhängen. Bei der elektrischen Direktstrahlenbeheizung ist zur Gewährleistung von Licht und Wärme keine Elektrizität vom Netz mit einer Leistung von 50Hz notwendig. Dennoch wird sie seit der Erfindung der Elektrizität (um etwa 1855) und noch gegenwärtig in Heizungssystemen genutzt. Elektrostrahler können nun mit allen erneuerbaren Energiequellen, also Sonne, Wasser und Wind zusammenarbeiten.

Im Zusammenhang mit den obigen Informationen, wird bei der Projektgestaltung eines Objektes und der Installierung von Thermo-, und Wärmeisolierungen von innen, sowie bei der Ausstattung des Objektes in Akkumulatoren, – Erdwärme-, und Wandwärmetauschern aus erneuerbaren Energiequellen können wir uns einen ganzjährigen Wärmekomfort für diese Energie samt Belüftung und Sanitär- Warmwasser gewährleisten.

Solch ein Haus (weder mit passiver noch mit der Abgabe von Elektrizität an den Landesvertreiber verwechseln) führt dazu, dass die bisher allgemein angewandten Quellen und Zentralheizungsgeräte zu Alternativlösungen werden. Somit wird die Prophezeiung von Albert Einstein wahr – „…die Zukunft der Beheizung wird die Radiation sein„, und zweitens „die Erfindung eines genialen Heizungssystems ist für die Menschheit wichtiger als die Entdeckung eines neuen Planeten“.

WAS BENÖTIGEN WIR?

 

Wir laden Sie zur Kontaktaufnahme mit unseren Spezialisten ein, welche Sie sachkundig bei der Wahl der besten Art der Beheizung Ihres großflächigen Hauses und Objektes beraten und Ihnen behilflich sein werden.

Wenn Sie die obengenannten Lösungen in Ihren Häusern anwenden möchten, bitten wir um die Zusendung von folgenden Informationen:

  • Horizontale Darstellung von jeder Etage (können per Hand eingetragen werden).
  • Wenn dies ein großflächiges Haus ist, bitten wir um wenigstens eine horizontale Darstellung

Zwecks bester Gestaltung und Wahl von Geräten aus dem Heizungssystem ECOSUN, benötigen wir mehrere Informationen, wie:

  • Typ des Hauses und der Wohnung
  • Die Fläche einzelner Räume
  • Raumhöhe
  • Anzahl der Fenster. Sind die Fenster neu?
  • Wurde eine Thermomodernisierung der Wände durchgeführt?
  • Gewünschte Innenraumtemperatur

Wir bitten um die Standortangabe des Objektes, sowie Ihre Telefonnummer.

Gemäß Ihrer Angaben, erstellen wir für Sie eine entsprechende Geräteauswahl für Ihre Räume und fügen ein Preisangebot bei.

 

Schritt 1

Senden Sie uns bitte eine Kurzcharakteristik Ihres Hauses, Darstellungen der Räume, sowie Informationen über die zu beheizenden Flächen zu. Diese Informationen sind für uns unerlässlich.

Schritt 2

Unsere Ingenieure bearbeiten das Heizungsprojekt, und stellen Geräte zusammen. Danach erstellen wir ein Preisangebot und senden Ihnen ein Angebot für Ihre Heizung zu.

Schritt 3

Jetzt genügt es einen Heizungsstrahler aus verschiedenen Typen für Ihr Haus zu wählen: Standardheizungsstrahler, Heizungsbild, Heizungsglas mit Bild oder ein Heizungsspiegel.

Ersparnisse

bei ENTSPRECHENDER Geräteauswahl

Sie profitieren davon

Nach über 30 Jahren kennen wir die Verbrauchskosten und Bewertungen unseres Systems im kommunalen (ehemals deutschen) Wohnungsbau, Einfamilienhäusern, sondern im ganzen Land, wo unsere Heizungsstrahler ECOSUN montiert wurden.

Neubau

In neuen, von uns ausgestatteten Einfamilienhäusern, wo unsere Basis Elektroheizung durch Wärme aus anderen Wärmequellen, solchen, wie: Kamin, Wärmetauscher, Sonne unterstützt wird, werden Kosten, die nur auf die Elektroheizung fallen noch geringer. In solchen Objekten bewegen sich die Kosten für warmes Nutzwasser, Kaminholz, Beleuchtung, Haushaltsgeräte zwischen 10 und 15 PLN pro m² pro Jahr.

 

Altbau

Es sind am häufigsten denkmalgeschützte Gebäude ohne Außenisolierung der Wände, Decke, bei denen nur die Fenster ausgetauscht wurden. So betragen die Kosten für die Beleuchtung, Haushaltsgeräte und unsere Heizung in einer Wohnung von 60 m² im letzten Stock für drei Personen im Durchschnitt 250 PLN pro Monat. Das Kochen und Erwärmen von Warmwasser findet mithilfe von Gas statt. Im Sommer betragen die Monatszahlungen für Elektrizität auf einem Niveau von 100 PLN. Für die Heizung entfallen Kosten in Höhe von 150 PLN pro Wintermonat. 150 zł /60 m² =2,7 zł /m2 monatlich . Wenn wir für eine 1 kWh brutto bezahlen, das sind 0,40 zł * 2,7/0,40 = 6.75 kWh/ m² pro Monat. Dies sind Kosten für die Direktheizung mithilfe des Heizungsstrahlers im jeweiligen Raum. Im Fall einer anderen Heizung, z.B. Gasheizung, ist die Leistungsfähigkeit um 30% geringer. Dieses Gas mit einem bestimmten Heizwert, wird tief im Kessel verbrannt und die Wärme muss mittels Rohren zu den Konvektionsheizkörpern transportiert werden und erst danach die Luft erwärmen, welche sofort bis zur Decke steigt. Inzwischen steigt jedoch Wärme in Form von Strahlung direkt auf und erwärmt auch von oben die Haustrennwände, Möbel und Personen, welche sich im Raum aufhalten. Von erwärmten Haustrennwänden und Gegenständen erhitzt sich die Luft sekundär.

„Wie man sieht, ist es das kostengünstigste und modernste Heizungssystem, trotz schädigender Propaganda durch (Pseudobranchen) Landes-, und Auslandsmedien über teure Elektroheizung. Die Wahrheit ist (obgleich nicht immer), dass traditionelle elektrische Kabel-, Akkumulator-, Belüftungsheizungen und andere, welche Luft indirekt erwärmen teure Systeme sind. Wir sprechen jedoch über moderne Heizungsstrahler.“

Was ist bei der Beheizung von Bedeutung?

%

Alte Fenster

%

Gedämmtes Gebäude

%

Art des Gebäudes

%

Fläche

%

Höhe der Räume

%

Kalter Fußboden

Der zustand des Gebäudes

hat eine erhebliche auswirkung auf – den Wärmeverlust

Gewiss überlegen Sie, wie man die Leistung von Heizungsstrahlern zusammenstellen kann und gleichzeitig ihre Kosten, als auch die Installationskosten einer Zentralheizung ausrechnen kann. Die Berechnung ist dieselbe, wie bei einer anderen Zentralheizung in irgendeinem Objekt.

Wenn Sie die architektonische Unterlagen käuflich erwerben, ist die theoretische Pflicht des Architekten zu beweisen, dass dies ein warmes Objekt mit „guten Elementen für tragende und thermisch isolierende Konstruktionen“ sein wird.

Dieser sollte per Hand oder mithilfe eines Computerprogramms ausrechnen und angeben, wie viel Energie man aus irgendeiner Quelle bei einer Außentemperatur (von z.B. -20°C) und bei einer Innentemperatur (von z.B. +18°C) für das ganze Gebäude oder für die einzelnen Räume zuführen sollte. Sie zahlen dafür gerade nicht wenig, wenn Sie diese Unterlagen käuflich erwerben, es sei denn, dass Sie eine architektonische Visualisierung käuflich erwerben. Der Architekt stellt Ihnen mit einer großen Reserve eines der traditionellen Heizungen zusammen mit einer Leistung von etwa 100 W/ m². Wenn Sie diese mittlere Leistungsangabe in W/ m² haben, multiplizieren Sie diese Zahl mit der Heizungsfläche (m²). Das Ergebnis ist die Energiemenge (kW), welche für das Haus z.B. im Winter mit der Zentralheizung aus einer Wärmequelle (Heizkessel, Wärmepumpe, einem Netz, Elektrizität usw.) zugeführt werden muss. Was das Heißwasser anbetrifft, raten wir Ihnen uns anzurufen oder anzuschreiben.

Wenn Sie den Energieverlust W/ m² kennen, können Sie überprüfen, für welche Isoliermaterialien (in Ihrem Haus) dies hoffentlich ehrlich ausgerechnet wurde. Dann können Sie zum Schluss kommen, dass wenn Sie die Stärke der Isolierung erhöhen oder diese gegen eine bessere Isolierung für die Außenwände austauschen und als Grundvoraussetzung die vertikale Infiltration durch die Dach Wärmedämmung (Dachsparren) bis minimum 30 cm minimalisieren, und dann mehrere kostengünstige Umänderungen vornehmen, zeigt sich, dass die Zentralheizung eingeschaltet werden muss oder diese sich bei -5°C ausschaltet.
Anstatt jetzt etwa 250 PLN/ m² für die traditionelle Zentralwasserheizungsinstallation Gas-, Ölheizung auszugeben (solche Informationen erreichen uns) und erst recht für die Wärmepumpe, sollten Sie sich nach einem kostengünstigen System oder anderen separaten Systemen gleichzeitig umschauen – siehe energiesparendes Haus.

UNSERE KUNDEN

LESEN SIE Bitte UNSERE KUNDENBEWERTUNGEN UND schließen Sie sich unseren zufriedenen kunden an

Nach mehreren Jahren Nutzung von Heizungsstrahlern aus Ihrem Unternehmen, kann ich nur feststellen, dass dies ein sehr guter Einkauf war. Sie nehmen wenig Platz weg, sind schmal, wirksam und störungsfrei. Die „Bildheizung“ auf dem Kamin aufgehängt, verblüfft meine Gäste. Dieses Produkt empfehle ich sehr.

Gruß Zbigniew Serocki

Der Besitz von Heizungsstrahlern zu Hause, ähnelt dem Besitz einer eigenen Minisonne, verfügbar auf Abruf bei jeder Tages-, und Nachtzeit. Die Heizungsstrahler aus dem Unternehmen Rotal empfehle ich wärmstens. Mit dem Ecosun – Heizungsstrahlern erwärme ich ein Einfamilienhaus.

Be Happy Mariusz Zawadzki

Fragen Sie bitte nach unseren Angebot

Wir laden Sie zur Kontaktaufnahme mit unseren Spezialisten ein, welche Sie sachkundig bei der Wahl der besten Art der Beheizung Ihres großflächigen Hauses und Objektes beraten und Ihnen helfen.

Schreiben Sie uns

Wir sehen Ihrer Fragen entgegen

Falls Sie Interesse an unseren Heizungsstrahlern Ecosun oder anderen Heizungslösungen für Zuhause Interesse finden, rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns. Wir werden alle Ihre Fragen beantworten, erstellen ein Projekt und senden Ihnen ein Preisangebot zu.

Kontakt mit uns

Wojska Polskiego 89/2 Szczecin 70-481

Wojska Polskiego 89/2 Szczecin 70-481

office@rotal.pl

91 422 08 95

91 422 65 87

Es besteht die Möglichkeit der Montage

auf dem Gebiet Polens.

Rufen Sie uns bitte an 91 422 08 95

Begleiten Sie uns

Technische Beratung

605 533 147